Torhungrig – Wir gehen für die Tafeln in die Offensive!

By on 6. Mai 2014

Im Vorfeld des 20. Bundestafeltreffens, das vom 5. bis 7. Juni 2014 in Wiesbaden stattfindet, haben sich die Wiesbadener Tafel, die Bad Schwalbacher-Taunussteiner Tafel und die Idsteiner Tafel eine besondere Aktion ausgedacht: Die beiden Schirmherren des diesjährigen Bundestafeltreffens Sven Gerich, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Wiesbaden, und Burkhard Albers, Landrat des Rheingau-Taunus-Kreises, wetten gegen Jochen Brühl, ehrenamtlicher Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V.

Die Wette lautet: „Gerich und Albers wetten, dass die Teams der Fußballkreise Wiesbaden und Rheingau-Taunus-Kreis in der Saison 2013/2014 bis zu 9.500 Tore schießen, während Brühl dagegen wettet, dass sogar mehr als 9.500 Tore fallen werden.“
Gezählt werden alle Tore der überregional spielenden Mannschaften SV Wehen Wiesbaden I und II, Biebrich 02, Türkischer SV, Niedernhausen, Wörsdorf, Hahn, Bierstadt, Kastel 06, Frauenstein und Walluf sowie der Ersten und Zweiten Herren-Mannschaften aller Vereine der Kreisoberliga und der Klassen A, B, C und D in der aktuellen Saison.

Lebensmittel für die Tafeln vor Ort
Wird die 9.500-Tore-Marke überschritten, werden REWE und PENNY langhaltbare Lebensmittel an die örtlichen Tafeln spenden: pro gefallenem Tor je ein Kilogramm Lebensmittel. Insgesamt kämen so mindestens 19 Tonnen Lebensmittel zusammen, mit denen bedürftigen Menschen in der Region direkt geholfen werden kann.
Sollten Oberbürgermeister Gerich und Landrat Albers die Wette verlieren, werden sie eine örtliche Tafel an einem Tag aktiv unterstützen.
Das Ergebnis der Stadtwette wird am 7. Juni 2014 ab 12 Uhr bei der „Langen Tafel“ auf dem Mauritiusplatz in der Wiesbadener Innenstadt verkündet, die anlässlich des diesjährigen Bundestafeltreffens stattfindet. Ziel der Aktion ist es, auf die Arbeit der mehr als 900 Tafeln in Deutschland aufmerksam zu machen. Jochen Brühl, lädt die Bürgerinnen und Bürger in Wiesbaden und Umgebung ein, die teilnehmenden Fußballvereine bis zum Saisonende besonders anzufeuern. „Tafeln und Fußball haben etwas gemeinsam: Hier wie da treffen ganz unterschiedliche Menschen aufeinander, die sich sonst gar nicht begegnen würden. Sie stehen zusammen – und füreinander ein.“ Kommen Sie vorbei und fiebern Sie mit – wir freuen uns!

Quelle: Deutsche Tafel

You must be logged in to post a comment Login