Sanfte Fische, guter Schlaf

By on 3. April 2014

Die Unterwasserwelt eines Meerwasseraquariums kann besonders beruhigend wirken

(djd). Dass ein Fernsehapparat im Schlafzimmer den erholsamen Schlaf nicht gerade fördert, leuchtet jedem ein. Wer schlecht schläft, ist deshalb gut beraten, auf die Flimmerkiste zu verzichten – und sich beispielsweise lieber vom sanften Hin und Her der Fische in einem Aquarium beruhigen zu lassen. Neben der Bewegung wirkt auch das Grün der Wasserpflanzen entspannend. Besonders faszinierend sind Meerwasseraquarien, bei deren Anblick es sich am Abend gut tagträumen und einschlafen lässt.

Wenn beispielsweise Mikroorganismen, Öle, Futterfette und Staub wie in beinahe jedem Aquarium einen Film an der Wasseroberfläche bilden, sollte diese sogenannte Kahmhaut entfernt werden. Mit einem Oberflächenabsauger wie dem Modell „skim350“ von Eheim etwa sorgen Aquarianer ohne großen Aufwand dafür, dass die Oberfläche wieder glasklar wird. Ein erwünschter Nebeneffekt ist, dass dadurch auch der Sauerstoffgehalt des Wassers steigt. Je nach Situation kann der Absauger, über den es auf http://www.eheim.de weitere Informationen gibt, für kurze Zeit oder auch dauerhaft betrieben werden. In dem Gerät sammeln sich die angesaugten Schmutzpartikel in einem Filterschwamm aus phenolfreien Schaumstoffmaterialien. Er ist schnell gewechselt und lässt sich nach gründlicher Reinigung erneut verwenden.

Anzeige



You must be logged in to post a comment Login