Kneippen im Britzer Garten

By on 22. Mai 2013
Wasserstelle im Wiesenbach des Britzer Gartens

22.05.2013 – Berlin

Im Bachbett des Wiesenbaches des Britzer Gartens können Besucher ab sofort im kühlen Wasser auf Kieselgrund im Storchengang Wassertreten, wie es einst Pfarrer und Hydrotherapeut Sebastian Anton Kneipp empfahl, um den Körper abzuhärten und ihn vor Krankheit und Gebrechen aller Art zu schützen.

Die am 22. Mai eröffnete Wasserstelle im Wiesenbach des Britzer Gartens soll nach Angaben der GrünBerlin GmbH nur der erste Baustein eines umfangreichen Kneipp-Gesundheitsweges sein.

In den kommenden Jahren will man einen Rundweg mit unterschiedlichen Kneipp-Angeboten anlegen. Darunter soll sich auch ein Bewegungspfad aus Naturmaterialien befinden, auf dem einfache Übungen zur Förderung und Erhaltung der Beweglichkeit durchgeführt werden können. Außerdem sollen Wasseranwendungen wie das kalte Armbad und weitere für Knie- und Armgüsse entstehen.

Eröffnung der Wasserstelle im Wiesenbach des Britzer Gartens

Eröffnung der Wasserstelle im Wiesenbach des Britzer Gartens

Für die Realisierung dieser umfangreichen Anlagen ist im Etat des Britzer Gartens allerdings nicht genug Geld vorhanden, so dass noch Unterstützer gesucht werden, die sich mit einer Geldspende an der Umsetzung dieses Projetks beteiligen wollen.

Anzeige



Nach Kneipps Gesundheitslehre hält die Natur einfache aber höchst wirksame Möglichkeiten bereit, die für jedermann ohne großen Aufwand anwendbar sind. Regelmäßig angewendet sollen die fünf Säulen die Gesundheit bis ins hohe Alter erhalten.

  • Bewegung
  • Ernährung
  • Kräuterheilkunde
  • Wasseranwendungen
  • Ausgewogene Lebensführung

Die Gesundheitslehre des Pfarrers Kneipp wird heute durch den Kneipp-Bund e.V. in Bad-Wörrishofen und zahlreiche weitere Kneippvereine weitergeführt.

 

 

nhd

Bilder: Grün Berlin GmbH

You must be logged in to post a comment Login