Irak: Psychologisches Programm hilft bei Rückkehr in die Normalität

By on 5. Mai 2013

Bagdad/Berlin, 30. April 2013. Nach Jahrzehnten geprägt von Konflikt, politischer Instabilität und sozialer Umwälzung leiden viele Iraker unter psychischen Belastungen und Störungen. Sie sind dringend auf psychologische Unterstützung angewiesen, unterstreicht die internationale Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen in ihrem gerade veröffentlichten Bericht „Healing Iraqis: The Challenges of Providing Mental Health Care in Iraq“. Der Bericht zeigt, welche Auswirkungen die tägliche Gewalt auf die Psyche viele Frauen, Männer und Kinder im Irak hat. Außerdem beschreibt er ein psychologisches Programm, das Ärzte ohne Grenzen gemeinsam mit dem irakischen Gesundheitsministerium entwickelt hat.

Source: Ärzte ohne Grenzen

You must be logged in to post a comment Login